Modeste und Morast - D1 siegt zweimal im VW-Cup

11.12.2016

 

D 1 Team VW Cup

 Vom Autohaus Badziong ins Rennen geschickt, nimmt die D1 auch dieses Jahr am bundesweiten VW Junior Masters Turnier teil. Es ist das größte bundesweite D-Jugend-Turnier, das Finale findet in der Volkswagenarena in Wolfsburg statt.

Im ersten Spiel siegten die Pulheimer Jungs in einer wahren Schlammschlacht in einer Seenlandschaft auf Kerpener Asche mit 4:2.

Nach Morast, kam im zweiten Spiel Modeste. Genauer gesagt dessen legendärer "Smiley-mit-Brille-Jubel". Pulheim gewann in einem wahren Sonntagskrimi im heimischen Sportzentrum 1:0 gegen die Mannschaft von ASV St. Augustin. Immerhin sind die Tabellenführer der Sondergruppe Mittelrhein. Als der erlösende Treffer zehn Minuten vor Schluss fiel, jubelten die Jungs wie ihr FC-Lieblingsstürmer, mit Brille.

Große Freude in grün und weiss. Gut, dass direkt im Anschluss die Weihnachtsfeier des Teams von Mark Portrykus stattfand. Mit Gesängen wie: "eines Tages wird's gescheh'n, ja da fahren wir nach Wolfsburg, um den PSC zu seh'n" fuhren die Jungs nach Stärkung im Fairplay zum Lasertag nach Frechen. Ein toller Tag für die Jungs.

Und auch in der Sonderstaffel läuft es gut. Die D-Jugend befindet sich nach einem 0:0 beim Spitzenreiter Lövenich nach sechs Siegen und nur einer Niederlage in der Spitzengruppe.

Im VW-Cup sind die Pulheimer Tabellenführer. Was sangen die Jungs nochmal? "Eines Tages wird's gescheh'n" .

Aber auch die Gegenwart ist schon mehr als erfreulich für diese klasse Truppe.D 1 Schlammschlacht

Selbst schlechteste Platzverhältnisse konnten die Jungs der D 1 bisher nicht stoppen.

 

 

 

 

Endlich die verdiente Belohnung!

Sieg in der LAndesliga

Unser Frauenteam hat am Sonntag den ersten Sieg in der Landesliga eingefahren.

Mit der Entscheidung, am Spielbetrieb in der Landesliga teilzunehmen, sind unsere Mädels in ganz kaltes Wasser gesprungen. Dennoch haben sie zu ihrer Entscheidung gestanden. Sie waren realistisch und sich bewusst, dass sie viel lernen mussten. Entsprechend hat das Team um die Trainerinnen Eva und Meike mit Unterstützung unserer Steffi,  von Spiel zu Spiel die Erkenntnisse einfließen lassen.  

Jetzt hat sich das Team belohnt. Und auch dieser Sieg spricht für die Moral, für den Teamgeist und die positive Einstellung.

Lange führte man durch ein Tor von Miriam Schauff (Miri) aus der 23 Minute. Und als alle Pulheimer sich schon insgeheim auf den ersten Sieg freuten, traf Paulina Sievers vom TSV Dieringhausen zum Ausgleich. Die Enttäuschung der Zuschauer aus Pulheim war riesengroß. Schade um den verdienten Sieg. Nur - unsere Mädels auf dem Platz, die ließen sich nicht von dem Ausgleich schocken. Vollkommen unbeeindruckt führten sie den Anstoß aus, zogen einen tollen Angriff auf und setzten Miri in der 84 Minute - praktisch im Gegenzug - perfekt ein, 2:1 für Pulheim.

Ein unwahrscheinlicher Jubel folgte auf den Schlusspfiff. Herzlichen Glückwunsch!

 

Auf Ilkay Gündogans Spuren -