D1: Starke Leistung gegen Alemania Aachen, PSC-Erfolg in Stolberg

31.01.2016

 

Große Kulisse beim Turnier in Stolberg nahe der holländischen Grenze. Und ausgerechnet der Topfavorit, die U13 von Alemania Aachen, war unserer D1 in der ersten Gruppenphase zugelost.
Die Pulheimer gewannen ihre Vorrundenspiele 3:1 gegen Stolberg und 4:0 gegen Kornelimünster. Aachen gewann mit individueller Klasse, Ballsicherheit und Handlungsschnelligkeit gegen eben diese zwei Gegner mit jeweils 10:0 Toren in nur 10 Minuten Spielzeit. Die Pulheimer Jungs, zur Hälfte sogar noch 2004er, hatten also vor dem großen Gegner Respekt, aber keine Angst. Und so spielten sie dann auch gegen den Topfavoriten aus der Kaiserstadt. Pulheim hielt bis kurz vor Schluss ein 2:2, dann ließen die Kräfte nach und Aachen bestrafte zwei Unaufmerksamkeiten. Endstand "nur" 2:4. So zog Pulheim als bester Gruppenzweiter nach einer tollen Leistung ins Halbfinale ein. Alemania Aachen, als bester Gruppenerster, durfte gegen den besten Gruppenzweiten ran. Also wieder das Duell Aachen gegen Pulheim. Wieder hielt der PSC gegen zwei bärenstarke gelb-schwarze Viererblöcke mit viel Leidenschaft und spielerischem Können dagegen. Phasenweise drückten die PSC-Jungs auf das Aachener Tor. Doch die cleveren Gegner erzielten in den drei Schlussminuten drei Treffer. Lerneffekt für das D1-Team: Kleine Fehler werden auf dem Niveau sofort bestraft.
 
 
Große Komplimente gab es hinterher vom Aachener Trainerteam für die Jungs in Grün. Wenig überrraschend gewann Alemania Aachen das Finale dann auch mit 6:1 gegen den VfB Aachen.
Fazit nach dem Turnier mit 12 Teams: Nur der PSC konnte den Jungs vom Tivoli Paroli bieten. Lob und Anerkennung für das Team von Mark Potrykus und Alessandro Stephani gab es auch von den zahlreichen Zuschauern. Wirklich ein toller Auftritt der Jungs, die gezeigt haben, dass sie an einem guten Tag mit Einsatz und Willen auf hohem Niveau mitspielen können.